Der Unterschied zwischen Simple Past und Present Perfect

 

Diese zwei Vergangenheitsformen bereiten viele Schülern Kopfschmerzen. Willst du den Unterschied wissen?  Dann bist du genau richtig bei mir, weil ich, eine Muttersprachlerin, dir diese zwei Zeiten erklären möchte!  Den Unterschied werde ich auch auf Deutsch und Englisch erläutern und mit vielen Beispielsätze veranschaulichen!

Das Present Perfect und der Vergleich mit dem deutschen Perfekt

Im Prinzip ist die Bildung des englischen Present Perfect dem deutschen Perfekt sehr ähnlich. Das ist eine zusammengesezte Zeitform, d.h., die Bildung besteht aus zwei Verben: das Hilfsverb und das Vollverb.  Im Deutschen wird das Perfekt mit haben oder sein gebildet. Im Englischen brauchst du nur ein Hilfsverb –  das „have“!

Eins musst du dir merken:  Bei he, she, it musst du „HAS“ verwenden!  Dieser Spruch ist immer gut: he, she, it, das –S muss mit!

Die Bildung des Present Perfect: Das Hilfsverb „have“ oder „has“ + Verb 3

Wenn das Verb regelmäßig ist, dann hänge nur ein –ed am Ende des Verbs!  

Wie wird das Present Perfect verwendet?

Hier kommt die Regel:

Eine Handlung hat in der Vergangenheit angefangen und reicht bis in die Gegenwart. Die Handlung endet im Moment des Sprechens. Der Zeitpunkt der Handlung ist nicht wichtig.

graphic rendering of a past action continuing into the present

Ohne Beispiele bringen die Regeln nicht viel. Deswegen werde ich das mit vielen Beispielsätzen veranschaulichen. Deren Bedeutungen erkläre ich auf Deutsch!

 

Verwende Present Perfect, wenn du über eine erledigte Aufgabe sprechen möchtest. WANN du die Aufgabe erledigt hast ist UNWICHTIG. Die Tatsache, dass du es erledigt hast, steht im VORDERGRUND!
  • I’ve done my homework.  (Ich habe meine Hausaufgabe gemacht.  Zur Zeit des Sprechens sind sie erledigt!)
  • I’ve finished my presentation.  (Ich habe meine Präsentation fertig gestellt. Zur Zeit des Sprechens ist sie erledigt!)
  • I’ve made a schedule.  (Ich habe einen Terminplan erstellt. Zur Zeit des Sprechens ist der Terminplan erledigt!)
Verwende Present Perfect, wenn du weniger wert auf die  Details/Einzelheiten setzen möchtest (WANN UND WO), als die Handlung selbst.
  • I’ve seen your glasses somewhere.  (Ich habe deine Brille doch irgendwo liegen gesehen,  aber WANN und WO kann ich/oder will ich nicht genau sagen!)
  • The store has raised its prices. (Der Laden hat seine Preise erhöht. WANN der Laden das gemacht hat ist UNWICHTIG.)
  • Mr Smith has returned from a business trip. (Mr Smith ist zurückgekehrt. WANN er zurückgekehrt ist, bleibt UNWICHTIG.)
  • I’ve known my boyfriend for many years.  (Ich kenne meinen Freund sein vielen Jahren. Wann ich meinen Freund kennengelernt habe, ist UNWICHTIG. Wegen des Verbs „know“ steht die Beziehungsdauer im Vordergrund und wird mit since/for begleitet. Since/for beantwortet die Frage  SEIT WANN/FÜR WIE LANGE.)
Verwende Present Perfect, wenn du über deine Erfahrungen reden möchtest.
  • I’ve worked at McDonalds. (WANN ich bei McDos gearbeitet habe ist UNWICHTIG. Dieser Satz ist ein gutes Beispiel für eine Handlung, die unvollendet ist. Es ist eigentlich unklar, ob ich noch bei McDonalds arbeite, oder ob ich schon gekündigt habe. Die Tatsache, dass ich diese ArbeitsERFAHRUNG gemacht habe, steht im VORDERGRUND.)
  • I’ve been to Paris. (WANN ich im Paris war ist UNWICHTIG. Die Tatsache, dass ich diese Erfahrung gemacht habe, steht im VORDERGRUND.)

Das Simple Past und der Vergleich mit dem deutschen Präsens

Die Bildung des Simple Past ist mit nur einem Verb und zwar das zweite Verb. Wenn das Verb regelmäßig ist, hängst du ein -ed hinten am Verb dran.

Wenn du nur eine Regel zu merken hättest, bitte MERKE: Im Englischen wird das Simple Past zusammen mit einer ZEITANGABE verwendet!  Präge dir das bitte ein, sonst verwechselst du die Zeiten beim Sprechen und Schreiben!

Ich habe gestern mit ihm gesprochen.  =    I spoke with him yesterday.

Englisch-Satzbau-Tipp: Die Zeit geht am Ende, wie das “Z” im Alphabet!

Wie wird das Simple Past verwendet?

Die Regel:

Simple Past wird für abgeschlossene Vorgänge in der Vergangenheit verwendet.  Die Schlüsselworte sind: eine Zeitpunkt in der Vergangenheit (wie das Datum), ago, yesterday, last week.

graphic rendering of simple past tense
(c) bzzlingua.com
Verwende Simple Past für Erzählungen aus der Vergangenheit, die abgeschlossen sind.
  • I was in London last week. I saw the London Eye.  (Du warst in London, aber zum Zeitpunkt des Sprechens bist du nicht mehr im London. Die Handlung ist abgeschlossen.)

Wichtig: Auf Deutsch würde man sagen/schreiben: „Ich war in London. Ich habe das London Eye gesehen.“ Es ist wichtig, dass du nur Simple Past Verb 2 bei einer Erzählung verwendest!  Verwende diese Zeitform für alle Handlungen, die vollendet sind, d.h. wenn du über deinen Urlaub redest, über abgelaufene Tagen, usw.

Simple Past und Present Perfect im Vergleich

Jetzt weiß du wie Simple Past und Present Perfect gebildet werden und weiß auch, wie man sie beim Sprechen/Schreiben anwendet. Jetzt gebe ich noch mehr Beispiele, um das alles zu vertiefen. Ich habe 5 Sätze auf Deutsch geschrieben. Die englische Übersetzung habe ich als Tabelle erstellt. Es gibt zwei Spalten: Simple Past und Present Perfect.  Den Unterschied zwischen den beiden habe ich unten erläutert.  Hier die deutschen Sätze:

  1. Die Sonne ist runtergegangen.
  2. Der Film endete.
  3. Der Bus ist abgefahren.
  4. Ich wachte auf.
  5. Dein Abendessen ist kalt geworden.

 

  Simple Past   Present Perfect
1.a The sun set.  1.b The sun has set.
2.a The movie ended.  2.b The movie has ended.
3.a The bus left.  3.b The bus has left.
4.a I woke up.  4.b I’ve woken up.
6.a Your dinner got cold.  5.b Your dinner has gotten cold.

 

Die englische Bedeutungen:

1.a – The sun set:  Die Sonne kann man nicht mehr am Horizont sehen.

Mit Zeitangabe:  The sun set about an hour ago. (Die Sonne ist vor ungefähr einer Stunde runtergegangen.)

1.b – The sun has set:  Das Sonnenlicht kann man vielleicht noch am Horizont sehen. Sie ist nur vor Kurzem runtergegangen.

Mit Signalwort:  The sun has just set. (Die Sonne ist eben runtergegangen)

2.a – The movie endet:  Die Filmgutschriften sieht man nicht mehr und die Leute haben das Kino verlassen. Mit Zeitangabe hinzu: Die movie endet at 8:00.  (Der Film endete um 20:00)

2.b – The movie has ended:  Die Filmgutschriften laufen noch. Die Leute stehen auf und begeben sich zu den Ausgang.

Mit Signalwort:  Die movie has just ended. (Der Film hat gerade geendet)

3.a – The bus left:  Ups, den Bus hast du schon längst verpasst. Man sieht den Bus nicht mehr.

Mit Zeitangabe:  The bus left a few minutes ago.  (Der Bus ist vor ein paar Minuten abgefahren.)

3.b – The bus has left:  Wie ärgerlich, man läuft zur Bushaltestelle und sieht, wie der Bus gerade wegfährt.

Mit Signalwort:  The Bus has just left.  (Der Bus ist gerade abgefahren.)

4.a – I woke up:  Ich bin schon längst wach geworden.

Mit Zeitangabe:  I woke up at 6:00.

4.b – I’ve woken up:  Ich bin vor Kurzem zu etwas wach geworden. Oder ich bin gerade erst aufgestanden und brauche noch einen Kaffee.  Machen wir das etwas deutlicher, in dem wir ein Signalwort hinzufügen:

Mit Signalwort:  I’ve just woken up.

Your dinner got cold:  Dein Abendessen ist eiskalt. Du bist wirklich spät.

Your dinner has gotten cold:  Du bist etwas später gekommen, aber nicht schlimm, du kannst das schnell aufwärmen. Es ist noch essbar.

Du merkst schon, die Perfect-Formen sind sehr zeitspezifisch. Diese Zeiten sind im Bezug auf die Gegenwart abgeschlossen. Es ist gerade eben passiert, oder es ist schon passiert (bezüglich der Gegenwart) oder

Die  Zeiten reichen in die Gegewart noch und drücken auch eine Zeitdauer aus (Sprich: since/for)

Hoffentlich merkst du auch, wie wichtig die Signalwörter sind. Sie sind das A und O bei den Prüfungen!  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.